SSLVerschlüsselung

Fragen?Tel.: 09961 / 9435195

Versandab 40€ kostenfrei

Rückversandkostenfrei

SSLVerschlüsselung

Bettwäsche: Arten

Biber-Bettwäsche

besticht durch ihr dichtes Baumwollgewebe, welches durch das Herstellungsverfahren des Walken ein- oder beidseitig angeraut wird, dadurch auf der Haut unverwechselbar flauschig-weich erscheint und als wärmer empfunden wird. Das dickere Gewebe ist darüber hinaus saugfähig und nimmt dadurch Feuchtigkeit optimal auf. Aufgrund seiner diversen Vorteile in diesem Bereich wird Biber vor allem in den kühlen

Herbst- und Wintermonaten als Material für Bettwäschen o.ä. verwendet.

Eine leicht abgeänderte Form ist die sogenannte Feinbiber-Bettwäsche, welche im Gegensatz zum herkömmlichen Biber auf der Haut ein noch angenehmeres, fluffig-flauschiges Gefühl hinterlässt.

Flanell-Bettwäsche

ist in der Herstellung der Biber-Bettwäsche recht

ähnlich: Beide werden durch Aufrauen eines dicken Baumwollstoffs gefertigt. Da Flanell jedoch nur leicht gewalkt  und gewoben wird ist Flanellbettwäsche bedeutend feinfädiger und leichter als Biber-Bettwäsche und damit ganzjährig einsetzbar. Durch die Atmungsaktivität sorgt sie im Sommer für ein angenehm-kühles Hautgefühl, in den kalten Monaten wirkt sie trotz allem temperaturausgleichend und ist kuschelig-weich wärmend. Edelflanell-Bettwäsche besteht darüber hinaus aus 100% hochwertiger Baumwolle, wodurch sie besonders fein wird. Zudem praktisch: Nach einem schonenden Waschgang kann bei Edelflanell getrost auf das Bügeln verzichtet werden.

Mikrofaser-Bettwäsche

besteht aus besonders feinen Polyesterfäden, in wenigen Ausnahmefällen auch als Nylonfäden. Durch die besondere Feinheit können diese optimal gebündelt werden und sind daher äußerst weich und formbeständig. Da Mikrofaserbettwäsche darüber hinaus eine optimale Saugfähigkeit garantiert und durch die enge Bündelung der Fäden resistent gegen Fussel ist, ist sie im Alltag leicht zu handhaben, erweist sich als sehr pflegeleicht und muss ähnlich wie Flanellbettwäsche nicht gebügelt werden.

Renfourcé-Bettwäsche

ist durch die mittelfeine Webtechnik sehr strapazierfähig und atmungsaktiv. Die Standartwebart für robuste Baumwollstoffe zeichnet sich durch die Griffigkeit des Materials und die glatte Oberfläche des leicht groben Stoffs aus, der durch seine ebenmäßige, weiche Struktur optimal für Allergiker ist, da sich Allergieauslöser in den feinen Fasern kaum bis gar nicht festsetzen.

Durch den Baumwollgehalt wirkt die Renfourcé-Bettwäsche darüber hinaus temperaturausgleichend und wird vor allem als luftig-leichte Sommerbettwäsche verwendet.

Jersey

ist ein weitgefasster Begriff. Unterschieden wird zwischen verschiedenen Jersey-Stoffen, die je nach Strickart und Material verschiedene Einsatzgebiete und Besonderheiten aufweist. In der für Bettwäsche gängigen Single- oder Double-Jersey Strickart werden verschiedene Wollmischungen aus Baumwolle, Viskose und/oder Seide verwendet. Diese ist speziell im Sommer sehr angenehm auf der Haut. Im Winter sind dagegen Bettwäschen aus Interlock-Jersey sehr zu empfehlen, da dieser eine dickere Strick- und Webart aufweist. Durch diese Art der Herstellung wird der Stoff robuster und elastischer, ähnlich einem T-Shirt-Stoff. Speziell Bettwäschen werden als besonders geschmeidig und weich empfunden. Durch die hochwertigen Mischfasern  ist Jersey außerdem atmungsaktiv, saugfähig und trocknergeeignet, wodurch Jersey-Bettwäschen im Alltag sehr unproblematisch zu verwenden sind.

Bettwäsche aus Linon

erinnert im ersten Moment an Leinen und wird oft auch als Leinenimitat angesehen, besteht allerdings zu 100% auf Baumwolle. Linon ist ein leinwandbindiges Gewebe, das wegen seiner Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit vor allem in Kinderzimmern sehr geschätzt wird. Wegen seinem hervorragenden Temperaturausgleich liegt das weiche Gewebe kühl auf der Haut und gilt daher als optimale Sommerbettwäsche.

Seersucker-Bettwäsche

aus Baumwollstoffen oder auch aus Polyesterstoffen hergestellt,  zeichnet sich durch ein einzigartiges, optisch zerknittertes Erscheinungsbild aus. Dieses wird durch unterschiedliche Webtechnikern und der nachträgliche Veredelung durch Natronlauge herbeigeführt. Dank seiner Struktur ist Seersucker-Bettwäsche ansonsten knitter- und bügelfrei und vor allem im Sommer sehr beliebt, da sie durch ihre geraffte Oberfläche nie vollständig am Körper anliegt und als Lüftung und Isolierung in warmen Sommernächten fungiert.